Steuerkanzlei Hilmer + Voigt GbR 
 Ihre Steuerberater in Ulm + Erbach 

 

Infothek

Zurück zur Übersicht
Recht / Zivilrecht 
Montag, 08.08.2022

Erhalt sämtlicher Seiten eines Schreibens muss nachgewiesen werden

Wenn ein Schreiben zwei Seiten umfasst, besteht keine Vermutung dahingehend, dass der Empfänger neben der ersten Seite auch die zweite Seite erhalten hat. Den Erhalt der zweiten Seite muss der Sender nachweisen. So entschied das Landgericht Berlin (Az. 83 O 27/22).

Das Gericht hatte in einer mietrechtlichen Streitigkeit u. a. darüber zu entscheiden, ob ein zweiseitiges Schreiben dem Mieter vollständig zugegangen war. Der Mieter bestritt dies. Er behauptete nur die erste Seite erhalten zu haben.

Das Gericht entschied, dass keine Vermutung dahingehend besteht, dass das Schreiben überhaupt zwei Seiten hatte und wenn ja, dass der Mieter auch beide Seiten erhalten habe. Es sei Sache der Vermieterin nachzuweisen, dass der Mieter beide Seiten erhalten habe.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.